Ehrenvorsitzende


Landesrabbiner em. Dr. h.c. Henry G. Brandt
Ehrenvorsitzender des DKR
Dr. h.c.; geb. 1927 in München. 1939 Flucht nach Palästina. 1951-55 Studium der Wirtschaftswiss. in Belfast. 1966 Abschluß Rabbinatsstudium am Leo-Baeck-College, London. Dann Gemeinderabbiner in Leeds, Genf, Zürich und Göteborg. Von 1983-1995 Landesrabbiner in Niedersachsen, von 1995 – 2005 Landesrabbiner von Westfalen-Lippe. Seitdem Gemeinderabbiner der Israelit. Kultusgmde. Schwaben und Amtsrabbiner der Jüdischen Gmde. Bielefeld. Seit 2004 Vors. der Allg. Rabbinerkonferenz, von 1985 bis 2016 jüdischer Präsident des DKR; bis 2016 Mitglied des Gesprächskreises Juden und Christen im Zentralkomitee der deutschen Katholiken.

 

Prof. Dr. Martin Stöhr + (1932-2019)
Ehrenvorsitzender des DKR
geb. 1932, Studium der Theologie und Soziologie in Mainz, Bonn und Basel; 1961-1969 Studentenpfarrer an der Technischen Universität Darmstadt; 1969-1986 Direktor der Evangelischen Akademie Arnoldshain; 1983 Dr. h.c. der Universität Heidelberg; 1986-1997 Professor an der Gesamthochschule Siegen; 1965-1984 evangelischer Präsident des DKR; 1990-1998 Präsident des Internationalen Rates der Christen und Juden (ICCJ), heute dessen Ehrenpräsident.