Wenn Populismus populär wird...

Studientagung

17. - 18. Mai 2019

Gustav Stresemann Institut e.V.
Langer Grabenweg 68
53175 Bonn


Scheinbar unaufhaltsam wie eine Grippewelle hat der Rechtspopulismus einen Siegeszug durch Europa (und nicht nur dort) angetreten.

Überall sind die Vereinfacher am Werk, feiert Schwarz-Weiß-Denken eine fröhliche Wiedergeburt und werden Lüge und "fake news" zur neuen Wahrheit deklariert.

Ressentiments und Vorurteile vergiften die Tonart in Politik und Gesellschaft. Ein garstig Lied, das sich zusammen mit wachsender Fremdenfeindlichkeit und zunehmendem Antisemitismus in einen anti-liberalen und demokratie-feindlichen Chor zu vereinen scheint.

  • was macht den Populismus so populär?
  • was an ihm ist rechts?
  • und wieso nicht links?
  • und ist alles Populäre gleich populistisch?
  • und wieso sollten wir uns vor dem, was "beim Volk beliebt" (populär) ist, eigentlich fürchten?
  • und wenn wir es fürchten sollten, wie begegnet man ihm? Links und unpopulär?
  • Und was tun, wenn er um Einlass bittet... in un-seren Verein, in unsere Kirchengemeinde?

Darüber wollen wir gemeinsam und mit kompeten-ten Gesprächspartnern reden und diskutieren.

Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama
Dr. Christoph Münz
Prof. h.c. Dr. Abi Pitum
Rudolf W. Sirsch

  Gefördert durch Mittel des Bundesministeriums des Inneren
  sowie der Bundeszentrale für politische Bildung

PROGRAMM

FFREITAG, den 17. Mai 2019

15:00 Uhr    Kaffee

15:45 Uhr    Begrüßung und Einführung ins Thema

16:00 Uhr    Die neue Dimension des Populismus – Die europäische Rechte und die autoritäre Herausforderung der liberalen Demokratie
Werner A. Perker

16:45 Uhr    Diskussion

17:45 Uhr    Begrüßung des Schabbat

18:30 Uhr    Abendessen / Begrüßung des Schabbat

SAMSTAG, den 18. Mai 2019

08:15 Uhr    Jüdische Morgenfeier

09:00 Uhr    Die Angstprediger – Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern
Dr. Liane Bednarz

10:00 Uhr    Diskussion

10:15 Uhr    Kaffeepause

10:45 Uhr    Populismus in den Medien
Prof. Dr. Karin Priester

11.30 Uhr   Diskussion

12:00 Uhr    Mittagessen – Ende der Tagung
 

DOWNLOAD:
Tagungs-Flyer

A n m e l d u n g 
Bitte senden Sie diese Anmeldung per Post,
an die Faxnummer 06032 / 9111-25, oder
melden Sie sich per E-Mail an:
info@deutscher-koordinierungsrat.de

KOSTEN:

TAGUNGSGEBÜHR
Tagungsbeitrag: 20,00 €
1 Übernachtung mit VP 140,00 €

Tagesgäste:
Studientagung mit VP 50,00 €
Tagungsgäste ohne Übernachtung können im Tagungshaus Essensmarken käuflich erwerben.

Rückfragen:
info@deutscher-koordinierungsrat.de