Sex & Crime - Geschichten aus der jüdischen Unterwelt

Autorenlesung zur Neuerscheinung des Jüdischen Almanach 2019
Mit Rabbiner Andy Steimann und Dr. Daniel Widmann (Leo Baeck Institut, London)

28. Oktober 2019

Frankfurt Henry und Emma Budge-Stiftung  - 19.30 Uhr
Wilhelmshöher Straße 279, Frankfurt


Es ist eine interessante Tatsache, dass Juden in der Diaspora offenbar eine geringere Kriminalitätsrate aufweisen als die Durchschnittsbevölkerung, was sich durchaus mit engen Familienbindungen, höheren Bildungsstandards und gegenseitiger Hilfsbereitschaft erklären lässt. Aber dennoch haben nicht alle eine blütenreine Weste. Dieser Almanach nähert sich dem Thema auf vielfältige Weise: Es geht um jüdische Gangsterbanden, Rabbiner, die sich offenbar besonders gut als Detektivfiguren eignen, aber auch um die Verurteilung von Verbrechen nach den jüdischen Gesetzen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Leo Baeck Institut Jerusalem, ImDialog, DIG Frankfurt und den Freunden und Förderer des Leo Baecks Instituts statt.