Deutscher Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (DKR)

Mit über 80 Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit setzen wir uns ein für die Verständigung zwischen Christen und Juden, den Kampf gegen Antisemitismus und Rechtsradikalismus sowie für ein friedliches Zusammenleben der Völker und Religionen.


Die Rolle der Religionen in Europa

Begegnungstreffen "Kirchen und Rabbinerkonferenzen" am 10. März 2014 in Kiel

Juden und Christen treten gemeinsam für ein plurales Europa ein

Die Deutsche Bischofskonferenz, der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die Allgemeine Rabbinerkonferenz (ARK) und die Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland (ORD) haben heute bei einer öffentlichen Veranstaltung über „Die Rolle der Religionen in Europa“ diskutiert. Kirchenvertreter und Rabbiner unterstrichen im Kieler Landeshaus die Bedeutung der Religionsfreiheit auch im öffentlichen Raum und zeigten sich besorgt über laizistische Tendenzen..... » Weiterlesen about Die Rolle der Religionen in Europa

Eröffnungsfeier in Kiel - Nachlese

Bundesweite Woche der Brüderlichkeit 2014 feierlich eröffnet!

Im Mittelpunkt der vom Deutschen Koordinierungsrat (DKR) der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit ausgerichteten Feier stand die Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille an den ungarischen Schriftsteller und Essayisten György Konrad.... » Weiterlesen about Eröffnungsfeier in Kiel - Nachlese

Themenheft 2014

"Freiheit - Vielfalt - Europa"

Das neue Themenheft 2014 liegt vor!

Das neue "Themenheft 2014" des Deutschen Koordinierungsrates, das wie stest dem aktuellen Jahresthema gewidmet ist, liegt seit wenigen Tagen zum Verkauf vor. Es enthält erneut hoch interessante Beiträge namhafter Autoren, die sich mit den theologischen, politischen, kulturellen und pädagogischen Aspekten des Jahresthemas auseinandersetzen. Zu den Autoren gehören diesmal unter anderem ...

  » Weiterlesen about Themenheft 2014

RSS - Der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit abonnieren