Rabbiner-Brandt-Vorlesung 2022

„Politische Theologie des Judentums reloaded“

Wir laden herzlich ein zur Rabbiner-Brandt-Vorlesung mit Rabbinerin Prof. Dr. Elisa Klapheck zum Thema „Politische Theologie des Judentums reloaded“ am 3. November 2022 um 19.00 Uhr in der Dresdner Frauenkirche.

Es ist die erste Rabbiner-Brandt-Vorlesung nach dem Tode des langjährigen jüdischen Präsidenten und Ehrenvorsitzenden Rabbiner em. Dr. h.c. Henry G. Brandt, der am 7. Februar 2022 verstarb. Wir werden an diesem Abend an diesen besonderen Menschen erinnern.

Rabbinerin Prof. Dr. Elisa Klapheck ist Professorin für Jüdische Studien am Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften (ZeKK) der Universität Paderborn. (Foto links © Rafael Herlich)

Politische Theologie des Judentums reloaded

Das Judentum ist seit jeher auch eine politische Tradition. Die Tora und der Talmud begründen wesentliche Bausteine unseres politischen Denkens. Die westlichen Gesellschaften sind in starkem Maße von der politischen Theologie des Judentums geprägt, auch wenn dies kaum bewusst ist. Es ist eine Theologie, deren Inhalte erst im Streit mit Gott Gestalt werden, in der das Politische immer wieder neu zwischen Menschen und Gott verhandelt wird.

Heute, da die politische Qualität der westlichen Gesellschaften, des Rechtsstaates, des Zusammenhalts der Europäischen Union und sogar des Kriegs für die Demokratie im Fokus stehen, ist es wichtig, sich gerade auch auf die jüdischen Anstöße des politischen Denkens zu richten.

Anmeldung

Die Teilnahme an der Rabbiner-Brandt-Vorlesung ist kostenlos. Für die Anmeldung und für weitere Informationen zur Veranstaltung klicken Sie bitte auf folgenden Link:
www.eventbrite.de/e/rabbiner-brandt-vorlesung-2022-tickets-291206856547

Wir freuen uns, Sie zahlreich in der Dresdner Frauenkirche begrüßen zu dürfen. Im Anschluss laden wir zum (koscheren) Empfang mit der Möglichkeit zur Begegnung und zum Austausch.